Wenn Aivar Sõerd, der ehemalige Finanzminister und Leiter der Steuerbehörde, über sein Sommerhaus in Kloogaranna spricht, ist er mit Lob nicht geizig.

Wenn wir Aivar Sõerd darum bitten, sein kleines sandfarbenes Blockhaus mit drei Wörtern zu charakterisieren, braucht er dennoch sieben Wörter: Ein gelungener Bauplan. Eine gelungene Ausführung. Zufriedenheit. Ein entzückender Strandstreifen, ein kleines und schönes, gut eingerichtetes Dorf und die effektive Nachbarschaftswache sind die Stichwörter, die heute die einstmalige Wahl des Grundstücks begründen. Für den Gesamteindruck des kleinen Dorfes sind hauptsächlich Blockhäuser charakteristisch. In unmittelbarer Nähe des Ferienhauses von Aivar Sõerd und seiner Familie stehen stolz einige Rundbalkenhäuser mit Schilfdach. Neben ihnen wirken Lamellenbalken anders – ein Sommerhaus sieht modern  und trotzdem klassisch aus. Der Entwurf ist auch nicht traditionell – das dreieckige Sommerhaus stellt von der Straße aus gesehen ein diskretes Gebäude dar, auf der anderen Seite ist es zum Meer offen und lichtdurchflutet, es hat eine behagliche Terrassenseite und große Fenster. „Wirklich, alles ist gelungen“, sagt Aivar.

Der äußere Anschein trügt manchmal

Aivar hatte bereits einen eigenen architektonischen Entwurf für sein Sommerhaus in der Tasche, als er zu Finnlog kam. Und Finnlog realisierte den Auftrag  – obwohl so ein Sommerhaus steht nicht in unserem Katalog steht. “Der Bauplan war kompliziert, aber sie sind damit zurechtgekommen”, lobt Aivar die Firma. Ein Sommerhaus muss nicht sehr groß sein. Das schöne Häuschen ist von außen gesehen kompakt, von innen gesehen aber geräumig und luftig. Die sorgfältig ausgewählte, natürliche Inneneinrichtung fügt dem Holzhaus ein Wirkung von Würde und Behaglichkeit hinzu. Die kleine Küchenecke, das private Schlafzimmer, die kleine behagliche Sauna sowie der im ersten Stock gelegene Raum mit offenem Balkon sind groß genug, um die Bedürfnisse der fünfköpfigen Familie von Aivar Sõerd zu befriedigen. Aivars Erholungsgewohnheiten brauchen auch gar keine riesengroßen Innenräume: um seinen Arbeitsstress abzubauen, mäht er und bringt das Grundstück in Ordnung.

Vertrauen in Estlands führenden Blockhaus-Hersteller

„Ich vertraue der finnischen Qualität, für die Finnlog steht. Die Beachtung von Traditionen und das qualitative Balkenmaterial waren die ausschlaggebenden Argumente, warum wir uns für das Bauen mit Finnlamelli entschieden haben“, sagt Aivar. „Als ich diese Kriterien für mein Holzhaus festgesetzt hatte, gab es nicht mehr viele Bauunternehmen, unter denen ich wählen konnte.“ Auch über den Arbeitsstil der Firma kann Aivar Sõerd kein schlechtes Wort sagen: „Alles ist gut verlaufen. Eher bin ich den Bauarbeitern im Wege gewesen – anfangs wurde das Fundament langsam fertig, dann sind wir mit der Auswahl der Hausfarbe in die Patsche geraten. Zur Auswahl stand eine riesige Palette an Farben.“

Aivar ist so zufrieden mit der Arbeit von Finnlog, dass er auf seinem Grundstück bald noch ein Balkengebäude mit ihr realisieren will.