Der Radiologe Theo Raudsepp baute im Landschaftsschutzgebiet Otepää ein Blockhaus mit Finnlog. Bis heute liebt er den Charme und die lebensfrohe Wärme, die sein Holzhaus versprüht.

„Zunächst haben wir mehrere verschiedene Balkenhaustypen ausgewählt, zum Beispiel den rund behauenen Balken. Schlussendlich haben wir aber die Leimholzbalken entdeckt, die nur die Firma Finnlamelli anbietet. Da ihre Balken in Finnland hergestellt werden und die Firma bei der Anfertigung von Leimholzbalken lange Erfahrungen hat, haben wir uns für sie entschieden“, erklärt Theo Raudsepp.

Auch der Naturpark Otepää gab dem Bau mit Leimholzbalken seine Zustimmung, sodass Theo Raudsepp sein Blockhaus mit Finnlog planen konnte. Dabei konnte er auch auf die Empfehlung eines Studienfreundes vertrauen, der selbst bereits mit Finnlog ein Blockhaus gebaut hatte – und die Firma uneingeschränkt empfahl.

 

Änderungen waren auch während des Bauprozesses mit Finnlog noch möglich

„Weil man es mit dem Bauen des Hauses nicht eilig gehabt hat, ist der ganze Bauprozess ruhig verlaufen und wir konnten laufend Korrekturen einführen. Ich bin mit dem Endresultat zufrieden und selbst wenn ich etwas ändern möchte, wird die Firma Finnlamelli immer dabei helfen“, lobt Theo Raudsepp die Tochterfirma von Finnlog. Und seine Frau Taivi fügt hinzu: „Wir waren selbst dabei, als die Männer bauten. Sie arbeiteten zügig und mit gekonnten Handgriffen. Das Haus, das insgesamt im Laufe von drei Jahren erbaut wurde und endlich fertig geworden ist, bereitet für die Familie auf jede Weise große Freude – die Nutzfläche, die 150 Quadratmeter beträgt, reicht für unsere Kinder vollkommen aus und trotzdem finden auch wir Erwachsenen noch Raum für Erholung.”