Modernes Blockhaus von Enn Laansoo

Die Idee für diesen Entwurf kam dem Architekten Enn Laansoo, als ein zu bebauendes Grundstück scheinbar das “falsche” Gefälle besaß und nach der vorliegenden Musterbaulösung der schöne Ausblick nach Norden für die Hausbewohner versperrt geblieben wäre. Dafür hat er das “transparente Blockhaus” entworfen.

Das zweistöckige Wohnhaus mit einem Kellergeschoss hat zwei Hauptteile. Der zweistöckige Teil befindet sich auf der Ostseite und beherbergt die Schlafräume mit den Duschen, eine Küche, einen Flur und einen zentralen Treppenknotenpunkt. Durch die Fenster, die in jede Himmelsrichtung weisen, erhält dieser Gebäudeteil ausreichend Tageslicht.

Der einstöckige Teil befindet sich an der Westseite und enthält das Wohnzimmer auf drei unterschiedlichen Ebenen. Die Fensteröffnungen weisen, wie die Terrasse, in drei Richtungen: Süden, Westen und Norden. Das Wohnzimmer wird den ganzen Nachmittag bis zum Sonnenuntergang von natürlichem Sonnenlicht erhellt. Das Dach dieses Hausteils ist aufgegliedert, damit das Wohnzimmer auch Sonnenlicht von Süden erhält.

Das transparente Blockhaus ist eine Mischkonstruktion aus Stein, Balken, Metall und Glas. Der einheimische Stein gibt der Villa einen besonderen Wert und schafft eine Verbindungen mit der regionalen Bautradition. Die Balkenkonstruktion vermittelt ein Gefühl von Gemütlichkeit und füllt die Luft mit nostalgischen Gerüchen. Metall und Glas ermöglichen die effektvollen Konstruktionslösungen und tauchen die Villa in ein modern gestaltetes Design.

 

Enn Laansoo

Enn Laansoo

Enn Laansoo arbeitet seit 1982 als Architekt und hat bereits viele Bauprojekte realisiert, u. a. entwarf er mehrere öffentliche Gebäude in Estland, plante den PAKRI Scientific and Industrial Park und übernahm die Planung eines Stadtteils in Paldiski.

Ein anderer Schwerpunkt seiner Arbeit sind Villen und Luxushäuser, vornehmlich aus Holz. Hierbei liebt er die Herausforderung, die sich bei solchen Projekten und ihren architektonischen Möglichkeiten bieten.