Holzhaus “Janus” von Martin Kinks (Architekturbüro Karisma)

Um dieses Blockhaus in unterschiedliche Umgebungen einzupassen, haben wir ein Gebäude mit einer vielschichtigen Fassade entworfen. Dessen Aussehen kann einfach variiert werden, indem man in der äußerlichen, nichttragenden Schicht verschiedene Baustoffe verwendet. Die “zweigesichtige” Bauweise dieses Entwurfs spiegelt sich in seinem Namen wider – Janus ist der römische Gott mit zwei Gesichtern, der gleichzeitig in die Vergangenheit und in die Zukunft blickt.

Das Holzhaus Janus besitzt die visuellen Eigenschaften von zwei gegensätzlichen Gebäuden: die äußere Schale eines minimalistischen Gebäudes gegen die klassischen Leimholzbalken im Innenraum. Die Fassade ist zu diesem Zweck aus einer Sperrholzverschalung gefertigt, während die tragenden Wände aus stabilen Leimholzbalken von Finnlamelli bestehen.

Neben den Gegensätzen in Außenerscheinung und Innengestaltung teilt sich auch das Gebäude selbst in zwei Teile: ein einstöckiges Saunahaus und eine zweistöckige Wohnabteilung. Durch den Eingangsbereich wird das Gebäude in zwei deutlich abgegrenzte Bereiche aufgeteilt, so dass die Sauna, die Wohnräume und das Gästezimmer gleichzeitig verwendet werden können, ohne dass die Funktionen sich gegenseitig stören würden.

Die Fassade auf der Nordseite besitzt weniger Fensterflächen, um den Wärmeverlust durch Glas zu reduzieren. Dafür ist die nach Süden gerichtete Fassade auf der Hofseite offener gehalten. Die großen Glasflächen, Balkone und Terrassen lassen das natürliche Licht in das Haus eindringen und sorgen für schönste Ausblicke in alle Richtungen.

Design team: Martin Kinks, Erkki Annama, Risto Parve

Architekt Martin Kinks

Architekt Martin Kinks

 

Die Designer: KARISMA arhitektid ist ein im Jahr 2008 von vier jungen Architekten gegründetes estnisches Architekturbüro.

Unser Tätigkeitsbereich umfasst Entwürfe für private Wohnhäuser und öffentliche Gebäude. Wir arbeiten mit Spezialisten aus mehreren Bereichen zusammen, um neue Lösungsansätze für den modernen Hausbau zu kreieren. Unser Ziel ist eine Architektur, die passt: für Menschen wie für die Umwelt. Holz als Baustoff steht schon immer in unserem Fokus. Deswegen haben wir das Angebot von Finnlamell als Baupartner gern angenommen.

Martin Kinks
Architect, partner