Das Dach eines Blockhauses

Holzhäuser bieten, wie Gebäude aus Stein und Beton, vielfältige Möglichkeiten, was die Dachkonstruktion betrifft. Die Wahl des Daches variiert nicht nur in der Materialwahl, z. B. Ziegel, Reet, Schiefer, Bitumen, Beton oder Holzschindeln, sondern auch in der Dachform, die zum individuellen Erscheinungsbild Ihres Blockhauses beiträgt. Zusammen mit dem richtigen Dämmsystem hilft es zudem, Energiekosten zu sparen.

Welches Dach für welches Blockhaus?

Die Wahl des Daches richtet sich nicht nur nach Ihrem persönlichen Geschmack oder Geldbeutel. Auch Vorschriften des Bebauungsplans und die mögliche Dachneigung spielen eine Rolle. Zu beachten sind auch Traglastfähigkeit und die bestehenden Witterungsverhältnisse, z. B. ob in der Bauregion viel Regen und Schnee fallen, die zügig wieder abfließen sollen. Unsere Finnlog-Experten beraten Sie in diesem Punkt gern.

Regionale Unterschiede für Holzhaus-Dächer

Bei modernen Blockhäusern in Deutschland und Mitteleuropa werden heutzutage klassische Dachziegel bevorzugt. Regionen an der Nord- und Ostsee greifen eher noch auf die klassischen, aber auch aufwendigeren Reetdächer zurück. Auch Schieferdächer oder Metalldächer für ein städtisches Blockhaus sind selbstredend möglich.