Holzhaus bauen

 

Wenn Sie ein Holzhaus bauen lassen, bewegen Sie sich in einer Jahrtausende alten Tradition. Dies bedeutet jedoch keinesfalls eine unzeitgemäße Bauform, sondern eher die Chance einer lebendigen und organischen Architektur im 21. Jahrhundert.

Holz als Werkstoff bietet auch in puncto Nachhaltigkeit eine Fülle an Vorteilen und ist längst auch in den urbanen Lebensräumen angekommen. Mit anderen Worten passt ein Holzhaus nicht nur in einen ländlichen Kontext, sondern auch in die Stadt.

Warum ein Holzhaus bauen?

Wer ein Holzhaus bzw. Blockhaus bauen möchte, sollte sich zuvor von einigen Klischees und überkommenen Vorstellungen verabschieden. Natürlich existieren auch in den vermeintlich endlosen Landschaften Skandinaviens oder Kanadas Holzhäuser, doch hat deren Bauform mit der kontemporären Holz-Architektur nur den Werkstoff Holz gemeinsam. Ein Holzhaus kann als klassisches Blockhaus aber auch als repräsentative Villa daherkommen, es existieren kleine Sommer- oder Ferienhäuser ebenso wie Designerhäuser namhafter estnischer Architekten. Ein Holzhaus kann natürlich auch mehrstöckig entstehen oder als Bungalow errichtet werden. Die Möglichkeiten für schlüsselfertiges Bauen sind schier unendlich.

Welche Vorteile bietet ein Holzhaus?

Selbst namhafte Architekturzeitschriften berichten über den „Vormarsch“ der Holzhäuser und die ungebrochene Faszination, die dieser Werkstoff ausübt. Dabei existieren eine Reihe von Argumenten, die ein Holzhaus auszeichnen und für diese Bauweise sprechen.

Zunächst einmal ist da die Tradition. Mit Holz wird bereits seit Jahrtausenden gearbeitet. Wenngleich das Know-how immer wieder auf den neuesten Stand gebracht wird, handelt es sich in gewisser Weise um die Urform des Bauens, die ein maximales Maß an Naturverbundenheit und Natürlichkeit zum Ausdruck bringt. Holz ist ein nachwachsender und damit nachhaltiger Werkstoff und in seiner Haltbarkeit auf Jahrhunderte angelegt. Zudem handelt es sich um ein lebendiges und organisches Material, was die Baugesundheit und das Wohnklima positiv beeinflusst.

Holzhaus als Blockhaus

Wer ein Holzhaus bauen lässt, kann sich beispielsweise für die Bauweise mit so genannten Blockbohlen entscheiden. Hier werden ganze Stämme aber auch Bretter und Dielen zusammengefügt und auf ein zuvor errichtetes Tragwerk montiert. Die Lasten der waagerecht montierten Hölzer werden so auf die senkrecht stehenden Balken verteilt. Diese tragende Konstruktion verfügt bereits über eine natürliche Wärmedämmung und glänzt durch überragende Energiewerte.

Holzhaus mit moderner Optik

Natürlich braucht ein Holzhaus nicht zwingend in Holzoptik errichtet zu werden. Eine Rahmenkonstruktion aus Holz lässt sich ohne Weiteres auch verputzen, sodass die Wandflächen glatt ausfallen und nach Lust und Laune gestrichen oder tapeziert werden können.

Argumente für ein Holzhaus

Dadurch, dass die Wandstärke bei einem Holzhaus meist deutlich unterhalb derer eines Massivhauses aus Stein oder Beton liegt, wird ein erheblicher Gewinn an Nutzfläche erreicht. Mit anderen Worten entsteht auf ein- und demselben Grundriss ein stabiles Haus mit einer Innenfläche, die bis zu zehn Prozent zusätzlich bietet. Auch hinsichtlich der Schallschutzes erweist sich Holz als gelungene Wahl und hält mühelos mit den Werten anderer Bauweisen mit. Gebaut wird sowohl mit Kiefer- als auch mit Tannenholz. In beiden Fällen handelt es sich um die qualitativ besten Lösungen, die sich preislich nicht voneinander unterscheiden. Wenn Sie Ihr Holzhaus bauen, so besteht der Unterschied bei der Holzauswahl eher in der Optik: das Tannenholz ist etwas heller und die verwendeten Äste sind ein wenig kleiner.

Gesundes Raumklima

Ein zusätzliches Aspekt, der beim Holzhaus bauen zu beachten ist, ist das Raumklima. In einem gemauerten Haus ist die immer wieder entstehende Baufeuchte ein großes Problem. Mittelfristig kann es hierdurch zur Schimmelbildung kommen – mit all ihren gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Bei einem Holzhaus wird größtenteils in Trockenbauweise gearbeitet und es herrscht von Beginn an ein optimales Raumklima. Dieses Raumklima wird auch dadurch erzielt, dass eine effiziente Dämmung und Wärmeisolierung durch Zellulose (also letztlich ebenfalls durch Holz) durchgeführt wird. Übrigens wird das Raumklima auch nicht durch den verwendeten Leim in Leimholzbohlen beeinträchtigt. Die Sicherheit und Schadstofffreiheit dieses Baustoffs wird durchweg von der Finnischen Staatlichen Aufsichtsbehörde VTT überwacht und zertifiziert.

Blockhaus und Holzhaus schlüsselfertig bauen

Ein Blockhaus oder Holzhaus lässt sich problemlos schlüsselfertig bauen. Hierzu gehört nicht nur die Beschaffung von Holz, das aus den Wäldern Finnlands stammt, sondern auch die stufenweise Entwicklung Ihre Bauprojekts. Inbegriffen ist sowohl die komplette Konzeption inklusive einer Machbarkeitsstudie als auch das Einholen aller notwendigen behördlichen Genehmigungen. In aller Regel ist von einer Vorlaufzeit von rund drei Monaten und darauf folgend einer Bauzeit von sechs Monaten auszugehen. Diese Werte können beim Holzhaus bauen jedoch naturgemäß variieren.

Die sach- und fachgerechte Umsetzung eines Holzhauses beinhaltet nicht nur das Ausheben der Fundamente und die Konstruktion von Wänden und Dach, sondern auch die Montage von Fenstern und Türen sowie die Innengestaltung. Wohlgemerkt: der Auftraggeber entscheidet, welche Arbeiten ausgeführt werden sollen und was in Eigenregie erfolgt. Das gilt insbesondere für den Innenausbau wie die Elektrik, Heizung und Installationen. Die Produktion der einzelnen Teile für ein Holzhaus erfolgt im EU-Staat Estland.

Es ist dabei keineswegs erforderlich, dass Sie beim Holzhaus bauen vorgefertigten Grundrissen oder Standards folgen. Wer möchte, erhält ein zu 100 Prozent individuelles Unikat, in das sämtliche eigenen Vorstellungen eines Traumhauses aus Holz einfließen können.

 

Wir planen und bauen Ihr Holzhaus
Schreiben Sie uns

 

Holzhaus Inneansicht